top of page

Die "Toscana des Nordens" entdecken - die Föhrenwälder am Hesseberg und Nätteberg

Samstag, 01. Juni 2024, 13.15 bis ca. 16.30 Uhr

Treffpunkt: Bushaltestelle Effingen, Dorf

Leitung: Benno Zimmermann

              und je nach Teilnehmerzahl Verena Doppler

Benno Zimmermann, Biologe und pensionierter Lehrer, leitet regelmässig Exkursionen in dieses besondere Gebiet. Als Ornithologe, Pilzkontrolleuer und Präsident des Naturschutzvereins Wittnau kann er uns auf vielen Ebenen die Besonderheiten des Gebiets näher bringen. Verena Doppler ist Biologin mit agronomischem Hintergrund. Als langjährige, nun pensionierte Mitarbeiterin bei Agrofutura und nach wie vor engagierte Mitstreiterin in der Botanikgruppe Aargau kennt sie die Pflanzen im Kanton Aargau aus dem Effeff. Dazu zählen auch die Arten am Hesse- und Nätteberg.

Die beiden Föhrenwälder sind bekannt für Ihre Vielzahl an Orchideen und Insekten. Bei der ersten Station, dem Hesseberg, sehen wir mit etwas Glück den Schmetterlingshaft, die Rotflüglige Ödlandschrecke und im Speziellen die eine oder andere Ragwurzart. Der angrenzende Nätteberg ist das älteste Naturschutzgebiet des Aargaus und wird auch die „Toskana des Nordens“ genannt. Bevor eine kleine Stärkung den Abschluss bildet, wollen wir wissen, ob die hier vorkommende Bocksriemenzunge auch dermaßen stinkt.

Programm

13.15                      Begrüssung an der Bushaltestelle Effingen, Dorf und Wanderung ins Gebiet

13.30 bis ca. 16.00  Führung in Gruppen durch den Hesse- und Nätteberg

16.00 bis ca. 16.30  Abschluss mit kleiner Stärkung, offeriert von Benno Zimmermann

ab 16.30                 Wanderung zur Bushaltestelle Bözen, Ausserdorf (ca. 15 Minuten)

                              oder zum Parkplatz in Effingen (ca. 20 Minuten)

Exkursionsgebiet Hesseberg_Nätteberg.png

Die schmalen Pfade im Gebiet sind durch Kordeln abgegrenzt und dürfen nicht verlassen werden. Daher verträgt es pro geführter Gruppe maximal 15 Personen. Wir haben zwei Gruppen unter der Leitung von Benno Zimmermann bzw. Verena Doppler vorgesehen. Die Teilnehmerzahl ist somit auf 30 beschränkt und wir bitten um Anmeldung bis spätestens 18.05.2024 an Gertrud Burger.

(Vom 19.-28.05.2024 bin ich im Ausland und nicht erreichbar).

ÖV - Anreise 12:35 Brugg, Bahnhof ab mit Bus 137 Richtung Frick - 12:47 Effingen, Dorf an ODER 12:52 Frick, Bahnhof ab mit Bus 137 Richtung Brugg - 13:10 Effingen, Dorf an.

ÖV - Rückreise 16:48 Bözen, Ausserdorf ab mit Bus 137 Richtung Frick - Frick, Bahnhof an 17.05 ODER 17:08 Bözen, Ausserdorf ab mit Bus 137 Richtung Brugg - 17:26 Brugg, Bahnhof an; im Stundentakt.

PW Parkplätze unterhalb der Bushaltestelle Effingen, Dorf.

Gemeindegrenze

bottom of page