Patenschaften für gefährdete Arten

Monitoring seltener, gefährdeter Pflanzenarten im Aargau mit Patenschaften

Seit 2004 werden Populationen von seltenen, gefährdeten Wildpflanzenarten im Kanton Aargau durch Unterstützung von interessierten Laien (Patinnen und Paten) überwacht. Die Koordination dieses Monitorings erfolgt durch die Agrofutura AG im Auftrag des Kantons Aargau.

Die Pflanzenpaten übernehmen die Überwachung einer oder mehrerer Pflanzenarten und besuchen jährlich den Standort zum vorgegebenen Zeitpunkt. Dort füllen sie ein artspezifisches Protokollblatt aus oder machen eine Meldung via FlorApp resp. im Online-Feldbuch an Infoflora.

Bedeutung des Monitorings 

Durch diese Dauerbeobachtung werden möglichst alle Fundstellen der seltenen Pflanzenarten mit der genauen geographischen Lage regelmässig erfasst und durch die Floradatenbank zugänglich gemacht. Die Überwachung der Verbreitung und Populationsentwicklung einzelner Pflanzenarten ist eine wichtige Grundlage für die Planung und Umsetzung von Förder- und Erhaltungsmassnahmen. Die Wirkung oder ein Bedarf an Förderungsmassnahmen werden durch diese Überwachung sehr schnell erkannt.

Zu den Patenarten zählen auch Aktionsplanarten des Kantons Aargau. Für Aktionsplanarten trägt der Kanton eine besondere Verantwortung und ergreift spezifische Fördermassnahmen. Hier dient das Monitoring zur Wirkungskontrolle der Massnahmen in den Jahren zwischen den Erhebungen durch Artspezialisten und Aktionsplanverantwortlichen.

Durch die Meldung der Daten an Infoflora Schweiz stehen die Aargauer Daten auch gesamtschweizerisch zur Verfügung.

Kontakt

Agrofutura AG, Stahlrain 4, 5200 Brugg

Lisa Spühler, spuehler@agrofutura.ch, 056 500 10 67

 
Unsere Patenarten

Zu den nachfolgend gelisteten 16 Patenarten kommen in den nächsten Jahren noch weitere zu überwachende Arten hinzu wie z.B. die Schwarze Flockenblume oder der Strauss-Gilbweiderich. Und zu ausgewählten Arten wie die Deutsche Tamariske wird es noch mehr Monitoringstandorte geben.

ab 2022 für verschiedene Orte Patinnen und Paten gesucht

Borstige Glockenblume

(Campanula cervicara L.)

per sofort Patinnen und Paten gesucht für Ottenbach und Sins, ab 2022 für weitere Orte

Deutsche Tamariske

(Myricaria germanica (L.) Desv.)

per sofort Patinnen und Paten für Villigen, Mönthal und Thalheim gesucht

Deutscher Enzian

(Gentiana germanica Willd.)

per sofort Patinnen und Paten für Kallern und Turgi gesucht

Frauenschuh

(Cypripedium calceolus L.)

per sofort Patinnen und Paten für Mönthal und Thalheim gesucht

Gefranster Enzian

(Gentiana ciliata L.)

per sofort Patinnen und Paten gesucht für Kienberg und Möhnthal

Kreuzblättriger Enzian

(Gentiana cruciata L.)

per sofort Patinnen und Paten gesucht für Untersiggenthal und Würenlingen

Rötlicher Mauerpfeffer

(Sedum rubens L.)

per sofort Patinnen und Paten gesucht für Aarau, Leibstadt und Rupperswil

Schweizer Alant

(Inula helvetica Weber)

per sofort Patinnen und Paten gesucht für Villigen und Würenlingen

per sofort Patinnen und Paten gesucht für Leuggern

Wasserfeder

(Hottonia palustris L.)

per sofort Patinnen und Paten gesucht für Wislikofen

Herzlichen Dank!

Aktuell sind genügend Patinnen und Paten für diese Art vorhanden.

Graues Fingerkraut

(Potentilla inclinata Vill.)

Herzlichen Dank!

Aktuell sind genügend Patinnen und Paten für diese Art vorhanden.

Herzlichen Dank!

Aktuell sind genügend Patinnen und Paten für diese Art vorhanden.

Herzlichen Dank!

Aktuell sind genügend Patinnen und Paten für diese Art vorhanden.

Gelber Enzian

(Gentiana lutea L.)

Herzlichen Dank!

Aktuell sind genügend Patinnen und Paten für diese Art vorhanden.

Zwiebelorchis, Sumpfglanzkraut

(Liparis loeselii (L.) Rich.)

Botanikgruppe Aargau - seltene

Wildpflanzen kennen, schützen und fördern.

Kontakt

Email

++41(0)79 488 25 01​

© 2019 ff